• Value is required and can't be empty
Kundenbewertung

Selva di Cadore

NEU!

Noch keine Bewertungen vorhanden.

Informationen zum Skigebiet
Civetta
Höchster Punkt: 2.100 m
Tiefster Punkt: 1.000 m
Höhe Skiort: 1.350 m
Lifte insgesamt: 23
Schlepplifte: 10
Sessellifte: 10
Kabinenbahnen: 3
Pisten insgesamt: 80 km
Pisten:
30 km
Pisten:
44 km
Pisten:
6 km
Skirouten: 0 km
Pistenplan

Skiurlaub Selva di Cadore - zwischen Skispaß und Geschichte!

Selva di Cadore

Wer die Dolomiten abseits des Trubels erleben möchte, ist im Bergort Selva di Cadore genau richtig. Der Ort gehört zu der italienischen Provinz Belluno in der Region Venetien und hat stolze 513 Einwohner. Im Fiorentinatal liegt der Fokus auf Sport, Kultur und Erholung. Selva di Cadore bietet verschiedenste Aktivitäten für die ganze Familie und ist ein perfekter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Dolomiten. Auf einer Höhe von 1.350 m zählt Selva di Cadore zum Skigebiet Civetta, das wiederum zum Skikarussell Dolomiti Superski gehört. Aber auch die Pisten von Alleghe und Zoldo sind durch den Lift Pescul-Fertazza einfach zu erreichen und bringen Sie zu sonnigen Pisten, Skischulen, zahlreichen Übungspisten und Loipen. Wege, die Sie mit den Ski nicht erreichen können, können bei einer Schneeschuhwanderung erkundet werden.

Selva di Cadore legt großen Wert auf die Geschichte des Ortes, welche im Museum "Vittorino Cazzetta" genauer erklärt wird. 1987 zum Beispiel wurde eine etwa 7.500 Jahre alte Mumie, der "Mann von Mondeval", auf knapp 2.150 m gefunden. Des Weiteren finden Sie in dem Museum auch Dolomitengestein mit Abdrücken von Dinosaurierspuren. Für alle Geschichtsinteressierten ist das Museum damit auf jeden Fall einen Besuch wert.

Civetta

Die Region Civetta ist in die faszinierende Berglandschaft der Belluneser Dolomiten eingebettet. Landschaftlich ist sie geprägt vom höchsten Gipfel der Dolomiten, der Marmolada (3.343 m) und weiteren imposanten Bergen wie dem Monte Pelmo, aber auch Wald- und Wiesenlandschaften sowie traditionsreichen Dörfern. Drei wunderschöne Täler zählen zu der Region: das Val di Zoldo, wo das berühmte italienische Speiseeis "Gelato artigianale" seinen Ursprung hat, das Val Fiorentina mit dem Skiort Selva die Cadore sowie das Val Cordevole mit dem bekannten Ferienort Alleghe.

Die Region ist benannt nach ihrem markantesten Gipfel, dem Civetta (dt. Eule). Er ist mit 3.220 m einer der höchsten Berge in den Dolomiten und Teil der mächtigen Civetta-Moiazza-Gruppe im Nordosten der Provinz Belluno. Am Civetta liegt das größte Skigebiet Venetiens: Ski Civetta. Es besitzt 80 km Pisten aller Schwierigkeitsgrade und gehört zum Liftverbund Dolomiti Superski. Rund um den Berg liegen insgesamt vier malerische Bergdörfer, die den Zugang zum Skigebiet ermöglichen: Alleghe, Selva di Cadore, Zoldo und Palafavera.

Auf der Nordwest-Seite im Cordevole-Tal zentriert sich das touristische Geschehen im Hauptort Alleghe, der an einem idyllischen Bergsee liegt. Nachbarort von Alleghe und ein weiterer wichtiger Ort für den Skibetrieb am Civetta ist Selva di Cadore auf 1.317 m. Von dort fährt eine Sesselbahn ins Skigebiet auf. Auf der anderen Seite der Gebirgsgruppe liegt das Val di Zoldo mit der Gemeinde Zoldo. Von den Orten Zoldo Alto und Palafavera ist der Einstieg ins Skigebiet Civetta ebenfalls möglich.

Anreise Selva di Cadore

  • Bahn: Belluno (ca. 60 km)
  • Flug: Venedig (ca. 140 km), Innsbruck (ca. 165 km)

Unterkünfte in Selva di Cadore

Karte vergrössern

Suchen…

: Skiurlaub Selva di Cadore

Es sind derzeit keine Angebote verfügbar.